• Gärten Ataol Farm

    Gärten Ataol Farm

  • Ataol Farm Garten

    Ataol Farm Garten

  • Bozcaada Ataol Farm

    Bozcaada Ataol Farm

  • Weingut Ataol

    Weingut Ataol

  • Bozcaada Gasse

    Bozcaada Gasse

  • Bozcada-Festung

    Bozcada-Festung

  • Isa-Bey-Weinhaus

    Isa-Bey-Weinhaus

Weinanbau in der Türkei 26. Apr. 2013

Isa-Bey-Weinhaus-150x150 Weinanbau in der Türkei

Isa-Bey-Weinhaus

 

Die „Wiege der Weinkultur“

„Ob ich’s wage? Ob ich’s trinke?
Ob’s wohl Allah sehen kann?

Ah! Das heiß‘ ich Göttertrank!
Vivat Bacchus! Bacchus lebe!
Bacchus, der den Wein erfand!“
Martina Fronzek

So lässt Mozart seinen türkischen Haremswächter Osmin singen“. Ein Muslim wird zum Weingenuss verführt – nicht der einzige Bruch mit dem Klischee des Osmanen in der „Entführung aus dem Serail“, entpuppt sich doch auch der „Bassa Selim“ als einfühlsamer Humanist.

Die Türken und der Wein – das scheint nicht zusammenzupassen, denn in der Lehre des Islam gilt Alkohol allgemein als „haram“, unrein, auch wenn im Koran selbst kein eindeutiges Alkoholverbot zu finden ist. Alkoholgenuss ist bei den nicht strenggläubigen Türken zwar nicht verpönt, aber wie die Friesen im „Pharisäer“, verstecken sie den Alkohol gern in ihrem Nationalgetränk „Löwenmilch“, der milchigen Mischung aus Raki und Wasser.

Griechen und Römer haben in Kleinasien nicht nur zahlreiche Siedlungen und Monumente hinterlassen, sondern auch die Kunst des Weinanbaus verfeinert und von hier nach Europa verbreitet. Auch unter den islamischen Herrschern gab es bei Hofe Trinkrituale. Aber erst der Vater der modernen Türkei, Mustafa Kemal Atatürk, der dem Wein sehr zugetan war, hat ihn, zumindest in westlich orientierten Kreisen, salonfähig gemacht.

Bozcada-Festung-150x150 Weinanbau in der Türkei

Bozcaada Festung

Bozcaada-Gasse-150x150 Weinanbau in der Türkei

Bozcaada Gasse

Bozcaada-Ataol-Farm-5-150x150 Weinanbau in der Türkei

Weingut Ataol

Dennoch ist die Türkei noch kein Weinanbauland europäischen Standards (Pro-Kopf-Verbrauch 1 Liter pro Jahr), könnte sich aber durchaus eine Nische auf dem Weltmarkt erobern – das erklärte Ziel des 2008 gegründeten Erzeugerverbandes „Wines of Turkey“. Dieser reklamiert die Türkei gerne als die „Wiege der Weinkultur“, denn auf anatolischem Boden sei der erste Wein der Menschheit gekeltert worden. Tatsächlich scheinen Funde aus der Hethiterzeit eine jahrtausendealte Weinbautradition in Anatolien zu belegen und gibt es heute in der Türkei nicht nur aus Europa importierte Traubensorten wie Sauvignon, Chardonnay, Syrah oder Riesling, sondern ca. 800 autochthone, d. h. ursprünglich in Anatolien beheimatete Sorten.

Die wichtigsten Weinanbaugebiete liegen in Thrakien in der Gegend um Mürefte (ca. 40% der Gesamtproduktion), in der Maramara-Region, in der Ägäis und Westanatolien (20%), in Kappadokien und Zentral-Anatolien (28%). Die extremen Klimaunterschiede der Türkei haben zu der Vielzahl einheimischer Rebsorten geführt. In Thrakien und werden sowohl europäische als auch lokale Sorten (die weiße Yapincak und rote Papazkarasi) angebaut, in der Marmara-Region die rote Adakarasi.

Aus diesen Regionen kommen z. B. die unter dem Markennamen „Villa Doluca“ bekannten Weine der Familie Kutman, die seit 1998 reinsortige türkische Weine produziert und sogar ein eigenes Weinmuseum unterhält.

Zu türkischen „Weinküste“ gehört auch die Insel Bozcaada, zwischen deren Weinbergen, Bauernhöfen und Boutique-Hotels rechtes Toskana-Feeling aufkommt, wenngleich aus der lokalen weißen Traubensorte Vasilaki eher einfache Weine für den Einsteiger gekeltert werden. Wunderschön einkehren kann man hier in stimmungsvollen Weinschänken und wirklich guten Restaurants in historischen Gebäuden mit einzigartigen Ausblicken in die mediterrane Landschaft und am Nebentisch sitzt die Oberschicht aus Izmir oder Istanbul.

Bozcaada-Ataol-Farm-4-150x150 Weinanbau in der Türkei

Ataol Farm Weingut

Bozcaada-Ataol-Farm-2-150x150 Weinanbau in der Türkei

Ataol Farm Garten

Bozcaada-Ataol-Farm-150x150 Weinanbau in der Türkei

Gärten Ataol Farm

Auch die Ägäisregion um Izmir ist für den Weinliebhaber einen Abstecher wert. Hier werden die lokalen Rebsorten Sultaniye (weiß) und Karasakiz(rot) kultiviert, die verschnitten mit europäischen Sorten ausgebaut werden. Die Karasakiz wird auch zur Herstellung von Cognac verwendet und eignet sich für Dessertwein. In dem kleinen Ort Sirince in der Nähe der Ruinen von Ephesus kann in vielen Cafés und Restaurants der Wein der Ägäisregion verkostet werden. Ein stilvolles Weinrestaurant befindet sich in Izmir: das Isa Bey, das zu den Sevilen-Weingütern gehört, auf denen neben lokalen Sorten hauptsächlich Syrah, Cabernet und Chardonnay angebaut werden. Sevilen-Weine haben es selbst in Frankreich bereits zu Medaillen gebracht.

Ein Weinanbaugebiet, wie man es in Europa so nicht findet, ist Kappadokien mit seinen fruchtbaren vulkanischen Böden und den extremen Klimabedingungen Zentralnatoliens – heißen Sommern und kalten Wintern. Deshalb wachsen hier viele autochthone Reben. Die Weine sind sehr mineralisch und typisch. Der Familienbetrieb Kocaba, auch dem Verband „Wines of Turkey“ angeschlossen, produziert jährlich 1,5 Mio Liter.

In Deutschland guten türkischen Wein zu kaufen, ist nicht ganz einfach und die Preise für Qualitätsweine liegen wegen der geringen Exportmengen auch deutlich über dem europäischen Durchschnitt. Bezahlbare Weine aus den verschiedenen Weinbauregionen der Türkei gibt es z. B. bei Gourient.de, einem Internet-Versandhandel für türkische Spezialitäten. Bei den gängigen Marken wie Villa Doluca oder Çankaya werden Sie auch in türkischen Supermärkten oder Lebensmittelgeschäften fündig. Also dann: Vivat Bacchus!

 

Weitere Informationen und Reiseangebote von ÖGER TOURS

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teil der Thomas Cook Gruppe
Reisebüro
oeger.de