Wasserrutschen-Lexikon

Das Rutschen-Lexikon für die Wasserrutschen in den Hotels
Die Bezeichnungen für die einzelnen Typen von Wasserrutschen sind nicht einheitlich, sondern von Land zu Land und sogar von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. International werden englische Bezeichnungen verwendet, die wir größtenteils auch in unsere Beschreibungen im Katalog übernommen haben.
Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Body Slides (Körperrutschen), auf denen in verschiedenen Positionen ohne Hilfsmittel gerutscht wird, und Rafting Slides oder Tube Slides, auf denen nur mit Reifen (Tube) oder einer speziellen Luftmatratze bzw. einem aufblasbaren Floß (Raft) gerutscht werden darf. Um den Reibungswiderstand zu verringern und die Rutschen schneller und sicherer zu machen, werden in der Regel beide Rutschentypen mit fließendem Wasser betrieben.
weiterlesen
Die Stärke des Wasserstrahls variiert, ein kräftiger Wasserstrahl macht die Rutsche schneller und ermöglicht u. U. auch das Bergaufrutschen (Uphill Slides, Masterblaster).

Außerdem wird unterschieden zwischen offenen Rutschen (Open Slide), bei denen man in einer oben offenen Halbschale rutscht und Röhrenrutschen bzw. Tunnelrutschen (Tunnel Slide), bei denen durch eine geschlossene Röhre gerutscht wird.

Auch Rutschenausläufe können verschieden gestaltet sein. Es gibt die Plumpsausläufe, bei denen die Rutschenden vom Ende der Rutsche in das Auffangbecken plumpsen, Sicherheitsausläufe mit sanfter Landung (auch als „Sofa“ bezeichnet) und Flachwasserausläufe, die je nach verwendetem Rutschentyp und nach den örtlichen Gegebenheiten eingesetzt werden.

Nach ihrer Schnelligkeit werden die Rutschen auch eingeteilt in Speed Slides (Hochgeschwindigkeitsrutschen), Racer Slides (Rennrutschen), Extreme Slides (Rutschen mit dem besonderen „Kick“) und Family Slides, in denen man eher gemächlich rutscht und die daher besonders für die ganze Familie, auch für kleinere Kinder in Begleitung Erwachsener, geeignet sind. Ein Rutschentyp, der mehrere Merkmale vereint und mit wenig Platz auskommt, wird auch als Kompaktrutsche bezeichnet.
weniger

Open Slides (offene Rutschen)

Mäßig schnelle Familienrutsche, bei der mehrere Personen auf einem Reifen oder Floß rutschen (teilweise auch mit geschlossenen Abschnitten).
Gut geeignet auch für kleinere Kinder in Begleitung Erwachsener.
Sie gehören zu den Speed-Rutschen und sind gerade, offene Körperrutschen. Sie sind extrem steil und man rutscht mit hoher Geschwindigkeit,
teilweise fast wie im freien Fall.