Neues Leben für alte Traditionen


Das ÖGER TOURS Nachhaltigkeitsprojekt in der Ägäis

Wir engagieren uns in der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris, deren Mitglieder sich weltweit für Nachhaltigkeit im Tourismus einsetzen und fördern aktiv in Eigenverantwortung den Erhalt einer Filzmanufaktur in der Kleinstadt Tire bei Izmir.

Mehr Infos[PDF]

Eine Zukunft für 12 Gesellen

Erfolgreicher Abschluss des gemeinsamen Projekts von ÖGER TOURS und Futouris in Tire

Auf ihren Erfolg angestoßen haben sie nur mit Fruchtsaft, aber sehr stolz halten sie ihr Abschlusszertifikat in die Kamera. 12 Lehrlinge haben ihre Ausbildung zu Gesellen im traditionellen Filzhandwerk beendet. Ihr Lehrherr, Arif Cön, der seine Filzmanufaktur in der Kleinstadt Tire in der Nähe von Izmir bislang als kleines Familienunternehmen geführt hat, freut sich mit ihnen.

Er liebt sein Handwerk, und wenn er durch seine Werkstatt führt, überträgt sich seine Begeisterung auf Besucher und Kunden. Etwas unordentlich sieht es dort aus, aber aus der wunderschönen, bunt eingefärbten Wolle entstehen kunstvolle Produkte: Decken, Tücher, Teppiche, Pantoffeln und vieles mehr.

Vor dem Projektstart schien die Zukunft dennoch nicht allzu rosig zu sein. Arif Cön hatte zwar viele Ideen, aber ihm fehlte das Kapital – sowohl für die Ausbildung von Nachfolgern als auch für die Vermarktung seiner Produkte.

Das Futouris-Patenprojekt von ÖGER TOURS gab ihm die nötige Starthilfe und machte die Einstellung von 12 Lehrlingen möglich. Am örtlichen Berufsbildungszentrum wurde für die Ausbildung ein eigener Kurs eingerichtet, der den Auszubildenden auch theoretische Kenntnisse vermittelte. Die Ausbildung zum Filzhandwerks-Gesellen bedeutete für die zwölf Frauen und Männer die Chance auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Sie waren alle ohne vorherige Ausbildung oder ohne Beschäftigung. Mit ihrer Ausbildung zum Filzhandwerks-Gesellen haben sie nun einen staatlich anerkannten Abschluss erworben und damit die Möglichkeit, in anderen Betrieben zu arbeiten. Zwei der Absolventen will Arif Cön zum Meister weiterbilden. Weitere Lehrlinge für einen zweiten Ausbildungs-Durchlauf wurden 2015 eingestellt, so dass sich das Filzhandwerk in Tire zu einem anerkannten Ausbildungsberuf entwickelt hat.

Arif Cön hat durch sein Engagement landesweit Beachtung gefunden, es gab mehrere Artikel in überregionalen Zeitungen und eine Dokumentation im türkischen CNN. Das Bewusstsein dafür, dass die Erhaltung traditionellen Handwerks als Kulturgut wichtig ist, ist in der türkischen Bevölkerung gestiegen. Mehr auswärtige Besucher als vorher kommen nun nach Tire, um Cöns Werkstatt zu besichtigen und Filzprodukte zu kaufen. Außerdem wurde das Ministerium für Kultur auf das Filzprojekt aufmerksam, so dass eine Weiterförderung innerhalb des staatlichen Programms „Ein Meister, tausend Meister“ gesichert ist. Als nächstes plant Arif Cön, die Vermarktung seiner Produkte anzukurbeln und mit seinen Auszubildenden auf Messen und Veranstaltungen präsent zu sein.

Und auch bei den Reiseveranstaltern findet Tire jetzt wieder mehr Beachtung als noch vor einigen Jahren.

Gäste von ÖGER TOURS, Neckermann und Thomas Cook in den Hotels an der türkischen Ägäisküste können seit 2013 an dem in der Sommersaison immer dienstags stattfindenden Ausflug nach Tire teilnehmen, auf dem das Projekt vorgestellt, die Werkstatt von Arif Cön und der Wochenmarkt besucht werden. Von der größeren Zahl an Tagesausflüglern (mehr als tausend waren es im Sommer 2015 bei ÖGER TOURS) profitiert nicht nur die Filzwerkstatt, sondern auch die anderen traditionellen Betriebe im Handwerkerviertel von Tire.

"Neues Leben für alte Traditionen" – das gemeinsame Nachhaltigkeitsprojekt von ÖGER TOURS und Futouris wurde 2015 beendet. Für die Kleinstadt Tire und seine Jugendlichen wurde der erste Schritt zu einer Wiederbelebung traditionellen Handwerks getan, dem hoffentlich noch weitere Betriebe folgen werden.

Das Beispiel Tire zeigt, dass die Rückbesinnung auf Traditionen die touristische Attraktivität eines Ortes steigert und damit langfristig zum Wirtschaftswachstum beitragen kann.