Buchen Sie Ihren Urlaub auf Sansibar in Tansania bei ÖGER TOURS

Weitere Urlaubsangebote in anderen Destinationen mit ÖGER TOURS

Sansibar
Der Sansibar-Archipel ist ein autonomer Teilstaat Tansanias mit eigener Regierung und Parlament und besteht aus den Inseln Unguja und Pemba sowie Latham. Wie die tansanische Küstenregion sind auch die Sansibar-Inseln arabisch geprägt und ihre Bewohner sind zum größten Teil Muslime. Wegen seiner paradiesischen Strände am Indischen Ozean mit feinstem weißen Korallensand, Kokospalmen und türkisblauem Meer ist die Hauptinsel Unguja eine der Trauminseln dieser Welt, die erst in jüngster Zeit vom Tourismus wiederentdeckt wurde. Unsere Hotels liegen im Osten der Insel, an den Stränden Pwani, Kiwengwa und Pingwe. Teilweise sind den Stränden Riffe vorgelagert. Frühaufsteher können hier wundervolle Sonnenaufgänge beobachten.
Der Flughafen befindet sich in der Nähe von Sansibar-Stadt, der Inselhauptstadt. Zu den Stränden im Osten der Insel sind es zwischen 45 und 55 km.
Die Altstadt (Stone Town) mit Häusern aus Korallenstein ist UNESCO-Weltkulturerbe. Die engen Gassen haben arabisch-afrikanisches Flair, in den kleinen Läden werden Dinge für den täglichen Bedarf verkauft, aber auch Souvenirs findet man hier: bunte Tücher, Schnitzereien und natürlich Gewürze. In Stone Town wurde der Queen-Sänger Freddy Mercury geboren.
Kulinarisch interessant sind der Darajani-Markt für Obst, Gemüse und Fisch und der Forodhani-Food-Markt. Die Küche Sansibars ist arabisch und indisch beeinflusst, Kokosnüsse und Gewürze (wie Kardamom, Zimt, Nelken, Vanille) sorgen für exotische Geschmacksnuancen. Der Gewürzanbau und -export ist auch heute noch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor auf Sansibar und Gewürze sind als Mitbringsel ein absolutes Muss.
Fläche: Tansania 945.087 km²/Sansibar-Archipel 2461 km²
Einwohner: Tansania rd. 49,5 Mio/Sansibar 1.155.65
Landessprache: Swahili; in touristischen Gebieten wird auch Englisch gesprochen

Klima: An der Küste und auf den Inseln tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit und geringen Temperaturunterschieden im Jahresverlauf. Temperaturen zwischen 25° bis 35° C. Ende März bis Ende Mai „große Regenzeit“, Ende Oktober bis Anfang Dezember „kleine Regenzeit“. Im Bergland Tansanias gemäßigtes Klima mit Durchschnittstemperaturen um 22° C und kühlen Nächten, ab einer Höhe von >4.500 m kann es auch zu Schneefällen kommen. Die beste Reisezeit ist Juni bis Oktober.

Landeswährung: Tansania-Shilling (TZS)

Impfungen/Gesundheit: Eine gültige Gelbfieberimpfung ist nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert (also auch z.B. bei Einreise aus dem Nachbarland Kenia), wird aber auch bei direkter Einreise aus Europa empfohlen. Sie sollten vor Ihrer Reise ggf. Ihren Standard-Impfschutz auffrischen lassen, außerdem werden Reiseimpfungen gegen Hepatitis A und Typhus empfohlen. Eine Malariaprophylaxe wird ebenfalls dringend angeraten, sorgen Sie außerdem für Mückenschutz tagsüber und nachts. Bitte erkundigen sie sich bei Ihrem Hausarzt oder dem zuständigen Gesundheitsamt.
Bitte denken Sie auch an den Abschluss einer Reisekrankenversicherung und Reiserückholversicherung und an Ihre individuelle Reiseapotheke.

Einreisebestimmungen:
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Tansania/Sansibar einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass. Dies gilt auch für Kinder, denn Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Die Reisedokumente müssen jeweils noch über mindestens zwei freie Seitenverfügen.
Ein Touristenvisum ist erforderlich und kann bei Einreise am Flughafen Sansibar gegen Vorlage eines gültigen Rückflugtickets und gegen eine Gebühr von US$ 50.– pro Person (vorbehaltlich Änderung der konsularischen Gebühren) erteilt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Visum bereits vor der Reise bei der Botschaft Tansanias bzw. bei einem Konsulat oder über den Visa-Dienst Bonn (ermäßigter Sonderpreis von € 75,– p. P.) zu beantragen.
Bei Ausreise aus Sansibar ist eine Gebühr von derzeit US$ 48,– p. P. zu entrichten.
Cheetah’s Rock - ein absolutes Muss für Tierliebhaber. Direkter Kontakt zu wilden Tieren (Zebra, Buschbaby, Hyäne, Löwe, Gepard) mit persönlicher Führung (vorherige Anmeldung erforderlich)

Nakupenda Beach – Weißer Traumstrand auf einer Sandbank, umgeben von türkisfarbenem Wasser

Prison Island – Changuu Island ist eine private Insel an der Westküste mit Hotel und Ferienwohnungen. Sklavenhändler hielten dort ihre Sklaven vor dem Verkauf gefangen, später war die Insel eine Gelbfieber-Quarantänestation. Schöner Strand und Aldabra-Riesenschildkröten, die man füttern und streicheln kann.

Zanzibar Spices und Heritage Centre – ein Paradies für Feinschmecker und Hobbyköche. Gewürze und exotische Früchte live.

Jozani Chwaka Bay - Nationalpark – einziger Nationalpark auf Sansibar mit Urwald und Mangroven. Zu sehen sind auch rote Colobus-Affen, Sykes-Affen und Buschbabys. Außerdem lebten hier Sansibar-Leoparden, die aber zuletzt 2003 gesichtet wurden.