Dalyan - naturbelassene Landschaften an der Lykischen Küste

Dalyan - Faszinierendes Naturparadies

Ein Urlaub in Dalyan empfiehlt sich besonders für Naturfans. Baumwollfelder säumen einen kleinen Fluss, Pinienwälder bedecken die Hügel und Berge einer großteils naturbelassenen Landschaft, an deren Hängen manchmal Felsen sichtbar werden. Eine der schönsten Landschaften der Lykischen Küste ist die weite Bucht von Dalyan.
weiterlesen
Der große Köycegiz-See öffnet sich zum Meer. Ein Schilf-Delta mit verschlungenen Kanälen und über 150 Vogelarten bildet ein einzigartiges Naturparadies. Mit dem Boot fährt man durch das meterhohe Schilf, durch ein Labyrinth natürlicher Kanäle zum Strand – fünf Kilometer feinster Sandstrand, im Sommer Eiablageplatz der Meeresschildkröte "Caretta Caretta". Keine Hotelgebäude stören die Schönheit und Ruhe dieses Strandes. Heute, nachdem vor Jahren Naturschützer aus aller Welt den Bau eines riesigen Hotelkomplexes und damit die Zerstörung dieser einzigartigen Landschaft verhindert haben, ist das Gebiet rund um Dalyan ein großes Naturschutzgebiet.
weniger

Sehenswertes in Dalyan


Kaunos
Südöstlich von Marmaris an der Mündung des Dalyan-Flusses liegt Kaunos. Die Kaunos-Ruinen sind etwa 1000m von Dalyan entfernt und sowohl auf dem Land- als auf dem Wasserwege erreichbar. Nach dieser Hafenstadt zwischen Karien und Lykien, ist die „kaunische Liebe“ (Geschwisterliebe) benannt. Die karische Stadt Kaunos entstand etwa im 7. Jh. v. Chr. Besonders sehenswert ist die Akropolis von Kaunos, deren Anhöhe einen schönen Blick über das antike Stadtgebiet wie auch über die Flusslandschaft gewährt (ca. 50 m, nicht ganz einfacher Aufstieg). Am Hang der Akropolis staffeln sich in zwei Rängen die 34 Sitzreihen des Theaters, teils in den Fels geschnitten, teils untermauert. Auf dem Sattel nordwestlich des Theaters liegen die Ruinen einer christlichen Basilika, einer Thermenanlage aus römischer Zeit, eines Rundtempels und eines kleinen Baus, vermutlich einer Bibliothek.
weiterlesen
Felsengräber
Gleich gegenüber der Anlegestelle am Hafen befinden sich die berühmten Felsengräber aus dem 4. Jh. v. Chr. mit einer imposanten Reihe von Tempelfassaden im ionischen Stil.


Sultaniye Quellen
Den Fluss entlang und durch das Schilf des Köyce?iz-Sees liegt der Kurort Sultaniye, bekannt für seine heißen Schwefelquellen und Schlammbäder. Mehrere Innen- und Außenbecken laden zum Kuren ein. Den 40 C warmen Quellen wird eine große Heilkraft vorausgesagt. Ein heilendes Schlammbad rundet das Kurprogramm ab.


Dalyan Fluss – Köyce?iz See
Der Dalyan-Fluss und -Kanal mit dem alten Namen Calbis ist ein natürlicher Kanal, der den Köyce?iz-See mit dem Mittelmeer und das Sumpfgebiet Sulungur und die Seen Ala und Sülüklü miteinander verbindet. Die Ufer des Dalyan verlaufen völlig unregelmässig und unübersichtlich und bilden zum Teil ein wahres Labyrinth. Es ist nicht empfehlenswert, ohne Ortskundige auf dem Kanal zu fahren, man könnte sich verirren. Drei Wasserwege, zum Teil breit wie ein kleiner See, zum Teil ganz schmale Fahrrinnen, bekannt unter den Namen Yeni Dünya und Alagöl, sind befahrbar. Über 5 km hat der Kanal eine durchschnittliche Tiefe von 2,5 bis 3 m. Bei Dalyan liegen noch Fischreusen aus dem 19. Jh. im Kanal. Hinter Kaunos am Kanalufer des Alagöl steht das Dorf Çandir. An dem mit hohem schilfbewachsenen Ufer, gegenüber von Dalyan, erhebt sich Kaunos. Der reiche Schilfbewuchs verleiht einer Kanalfahrt einen eigentümlichen und geheimnisvollen Reiz. Im Schilf, das eine starke wasserreinigende Kraft besitzt und außerdem ein hervorragender Erosionsschutz ist, finden sich viele Laichplätze und Gehege von Wasservögeln. Um das natürliche Gleichgewicht nicht zu gefährden, dürfen auf dem Kanal nur Boote mit maximal 12 m Länge und einer Geschwindigkeit von höchstens 5 km/h verkehren.
weniger

Baden und Strände


Bademöglichkeiten und Strände in Dalyan und Umgebung

Iztuzu-Strand (Dalyan)
Nur per Boot erreicht man den Iztuzu-Strand, der für seine Caretta-Caretta Schildkröten bekannt ist. Der westliche Teil des Iztuzu-Strandes, wo Wald und Meer aufeinander treffen, ist mit seinen Unterwasserschönheiten für Taucher zu empfehlen. Der Iztuzu-Strand steht unter Naturschutz und man hat die Auswahl im Süßwasser einer Lagune zu baden oder im klaren, blauen Salzwasser des Mittelmeeres zu schwimmen. Am Strand gibt es ein Café, Umkleidekabinen und Toiletten. Die Strandbenutzung ist gratis. Sonnenschirme und Liegestühle können gemietet werden.

Ekincik
Westlich des Köyce?iz-Sees am Meer gelegen befindet sich Ekincik, eine idyllische, von Kiefern umrahmte Bucht. In den Restaurants dort kann man zwischen Meer- und Süßwasserfisch aus dem Köyce?iz-See wählen.

Restaurants in Dalyan


Caretta Caretta-Restaurant
Türkische und internationale Küche am Dalyan-Fluss.
Adr.: Mara? Mahallesi, Mara? Caddesi No: 124
Tel.: (0252) 284 30 39

Kordon
Beliebtes Restaurant am Kai der Iztuzu-Boote unter gewaltigen Eukalyptus-Bäumen gelegen.

Riverside Restoran
Wenn man am Fluss entlang Richtung Meer geht, kommt man zu etlichen Restaurants direkt am Ufer. Das Riverside befindet sich in einem hübschen Garten mit Orangenbäumen und bietet eine große Auswahl an Gerichten, darunter auch köstlichen Fisch.

Bars und Discos in Dalyan
In dem Städtchen Dalyan gibt es einige kleine Bars.

Old Turkish House
Hier erwartet den Gast eine besondere Einrichtung, eine Art Bar in einem sorgfältig restaurierten Haus mit Garten an der Hauptstraße (gegenüber dem Timur Restaurant). Tolles Ambiente, gehobene Preisklasse.

Shopping in Dalyan


Es gibt kleine Geschäfte in Dalyan. Der Köyce?iz- Markt findet am Montag, der Ortaca-Markt am Freitag und der Dalyan-Markt am Samstag statt.

Krankenhäuser


In Dalyan direkt gibt es kein Krankenhaus, jedoch im nahe gelegenen Ortaca.

Staatliches Krankenhaus Ortaca
Tel.: (0252) 282 53 13

Verkehrsverbindungen


Vom Dalyan Zentrum gibt es Busverbindungen nach Dalaman und Ortaca. Von Ortaca Zentrum gibt es Busse nach Köyce?iz und nach Marmaris, Fethiye und Antalya.


Linienbus-Unternehmen
Die Busse der Ortaca Koop. fahren nach Bodrum, Marmaris, Fethiye und Antalya.

Die Busunternehmen Pamukkale und Kamil Koç fahren nach Izmir, Bursa, Istanbul und Ankara.

Entfernungen von Dalyan

Richtung Westen:
Mu?la: 80 km
Marmaris: 90 km
Datça: 170 km

Richtung Norden:
Köyce?iz: Mit dem Boot etwa 1,45 Std.

Richtung Osten:
Dalaman: 40 km
Sarigerme: 60 km
Fethiye: 100 km
Kalkan : 175 km
Kas: 205 km
Finike: 305 km
Antalya: 325 km
Kemer: 365 km

ÖT Reiseleitung


ÖGER TOURS Reiseleitung in Dalyan

Diana Travel
"2. Karagözler Mah.
Hakki Dontlu Sok. No 2"
Fethiye

Tel.: (0252) 612 22 86
Fax :(0252) 614 46 745


Tourist Information


Tourist Information in Dalyan
Adr.: Im Zentrum
Tel.: (0252) 284 42 35
Fax: (0252) 284 42 35

Reiseangebote in Dalyan