Dolmabahce Sarayi

Der Dolmabahce Palast im Stadtteil Dolmabahce wurde Mitte des 19. Jh. erbaut und diente als Sultansresidenz. Der Palast erstreckt sich über eine Länge von 600 m entlang des Ufers. 250 Zimmer, 43 Säle (mit z. T. über 35 m hohen Kuppeln), ausgestattet mit edelsten Teppichen und Einrichtungsgegenständen. Der Kronleuchter mit 750 Kerzen hat ein Gewicht von 4500 kg. Anders als der Topkapi-Palast ist der Harem keine kollektive Struktur oder eine Gruppe von Strukturen, die vom Palast getrennt sind; sondern eine besondere Wohneinheit, die in derselben Gebäudestruktur unter einem Dach untergebracht ist.

Dolmabahce Palast

Zwischen 1927 und 1949 wurde der Palast als Büro des Präsidenten genutzt. Gazi Mustafa Kemal Atatürk, der Gründer der modernen und laizistischen Türkischen Republik, hat zwischen den Jahren 1927-1938 den Dolmabahce-Palast in Istanbul als Regierungssitz genutzt und starb hier im Jahre 1938. Zwischen den Jahren 1926-1984 wurden Teile des Palastes fürs Protokoll genutzt und seit 1984 hat es seine Tore als Museum geöffnet.

Unsere Hoteltipps für eine Reise nach Istanbul:

Weitere Sehenswürdigkeiten in Istanbul:

Reiseangebote für die Türkei: