Topkapi-Palast: prunkvoller osmanischer Herrschersitz

Der Topkapi-Palast liegt im Herzen Istanbuls auf der Landzunge Sarayburnu zwischen Goldenem Horn und Marmarameer. Erbaut wurde der riesige Palastkomplex kurz nach der Eroberung Konstantinopels durch Sultan Mehmed II. Seit seiner Fertigstellung im Jahr 1478 bis Mitte des 19. Jahrhunderts war er Wohn- und Regierungssitz aller osmanischen Herrscher. Anders als europäische Herrschersitze ist der Topkapi-Palast nicht ein einziges Bauwerk, in dem alle Räume miteinander verbunden sind, sondern besteht nach türkischer Tradition aus mehreren, voneinander separierten Gebäudekomplexen, die von einem großen Garten umgeben sind. Einst waren hier auf einer Fläche von bemerkenswerten 700.000 Quadratmetern unter anderem zehn Moscheen, vierzehn Badehäuser, zwei Krankenhäuser, fünf Schulen und zwölf Bibliotheken untergebracht.
weiterlesen
Die Anlage des Topkapi-Palasts war damit gewissermaßen eine eigene Stadt in der Stadt. Heute können Istanbul-Reisende in dem noch rund 80.000 Quadratmeter umfassenden Palastkomplex ein Museum besuchen, das imposante Sammlungen zur osmanischen Herrscherkultur beherbergt. Kultur- und Religionsinteressierte können hier neben Juwelen, Gewändern, Handschriften und Portraits auch eines der ältesten Koranexemplare der Welt bestaunen sowie mehrere Reliquien, die dem Propheten Mohammed zugeschrieben werden. Wandeln Sie mit ÖGER TOURS auf den Spuren der osmanischen Herrscher und tauchen Sie während Ihrer Istanbul-Städtereise in die türkische Kulturgeschichte ein!

Im Topkapi-Palast den einstigen Harem des Sultans bestaunen

Der Topkapi-Palast ist eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Istanbuls – und das nicht nur aufgrund seiner Größe, sondern auch wegen seiner imposanten und prunkvollen Gestaltung. Beim Bau wurden viele edle Materialien verwendet, darunter Marmor und Tropenhölzer, wertvolle Teppiche und kostbares Mobiliar. Besonders vom dritten der insgesamt vier Höfe des Palastes werden Türkei-Reisende beeindruckt sein. Er beherbergt den Thronsaal, in dem hohe Staatsdiener und Herrscher empfangen wurden, sowie die Palastschule und den Harem mit den Privatgemächern des Sultans. Hier konnten bis zu 2.000 Frauen unter der Leitung der Sultansmutter leben. Die weitläufigen und hohen Räume sind mit farbenfroh bemalten Wandfliesen verkleidet oder zeichnen sich durch ästhetisch ansprechende Wandmalereien aus, die von Golddekor ergänzt werden. Ganz in der Nähe des Topkapi-Palasts befinden sich zudem weitere Highlights einer jeden Sightseeing-Tour im Urlaub in Istanbul. In weniger als 300 Metern Entfernung ist die berühmte Hagia Sophia zu erreichen, etwa 600 Meter beträgt die Distanz zwischen Topkapi-Palast und Blauer Moschee. Ob Hotel, Flug oder Komplettangebot – buchen Sie mit ÖGER TOURS Ihre Reise nach Istanbul zu Top-Preisen!
weniger

Hoteltipps für einen Aufenthalt in der Nähe des Topkapi Palastes:

Weitere Sehenswürdigkeiten in Istanbul und Reisetipps für die Türkei:

Topkapi Palast

Der Topkapi Palast diente im Osmanischen Reich als Residenz der Sultane. Die Besichtigung des Palastkomplexes mit seinen unendlich vielen Räumen, Parkanlagen und Höfen ist wie eine Reise in die Vergangenheit, vom Audienzsaal über den Harem bis zur Waffenkammer – ein Palast aus 1001 Nacht und eine Augenweide für jeden Besucher. Der Topkapi Palast beherbergt unschätzbar kostbare Sammlungen von Porzellan, Handschriften, Portraits, Gewändern, Kronjuwelen, Waffen aus dem Osmanischen Reich und Reliquien des Propheten Mohammed.