Hagia Sophia: beeindruckendes Wahrzeichen Istanbuls

Mit der Hagia Sophia befindet sich eines der architekturgeschichtlich bedeutsamsten Bauwerke der Welt in Istanbul. Der Sakralbau steht im Stadtteil Eminönü, dem historischen Zentrum auf der Landzunge zwischen Goldenem Horn, Marmarameer und Bosporus. Istanbul-Reisende haben es von hier aus nicht weit zu anderen kulturellen Highlights wie dem Topkapi-Palast oder der Blauen Moschee. Die "heilige Weisheit", wie sich die Bezeichnung des Bauwerks übersetzen lässt, ist heute das Wahrzeichen der türkischen Metropole und gilt als achtes Weltwunder. Im Jahr 537 fertiggestellt, war sie die Hauptkirche des Byzantinischen Reiches und fungierte als Krönungskirche und Kathedrale des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel.
weiterlesen
Mit der Eroberung Konstantinopels im Jahr 1453 durch die Osmanen wurde die Hagia Sophia zur Moschee umfunktioniert, es wurden vier Minarette errichtet und weitere Änderungen an der Innen- und Außengestaltung vorgenommen. Die Historie der Hagia Sophia ist also eng mit der Stadt Istanbul verknüpft – für Kultur- und Geschichtsinteressierte gehört sie zu den Höhepunkten einer Besichtigungstour durch Istanbul. Stöbern Sie jetzt bei ÖGER TOURS nach günstigen Angeboten für Ihren Urlaub in der türkischen Metropole und besuchen Sie selbst das beeindruckende Bauwerk!

Die Hagia Sophia als architektonisches Meisterwerk

Ihre Bedeutung als eines der wichtigsten kulturgeschichtlichen Denkmäler im europäischen und vorderasiatischen Raum gewinnt die Hagia Sophia also durch ihren Status als die Jahrhunderte überdauerndes, spirituelles Zentrum verschiedener Religionen und Glaubensrichtungen. Darüber hinaus ist der Sakralbau aber auch architekturgeschichtlich eine absolute Meisterleistung und ein Highlight für jeden Architekturliebhaber, der einen Urlaub in Istanbul verbringt. Sie war lange Zeit die größte Kathedrale der Welt und besitzt auch heute noch das größte, über nur vier Tragepunkte errichtete Kuppeldach. Türkei-Urlauber können bei ihrer Besichtigung der Hagia Sophia die imposante 56 Meter hohe, freischwebende Kuppel bestaunen. Die harmonische und gleichzeitig erhabene Konstruktion des Sakralbaus diente nicht nur für die nachfolgende christliche Baukunst als Vorbild, sondern hatte auch über den europäischen Kulturraum hinaus Einfluss auf die Sakralarchitektur. So wurden viele Moscheen in Anlehnung an die Hagia Sophia ebenfalls als Zentralkuppelbauten errichtet. Buchen Sie Ihren Städtetrip nach Istanbul mit ÖGER TOURS und sehen Sie die eindrucksvolle Hagia Sophia schon bald mit eigenen Augen!
weniger

Unsere Hoteltipps in Istanbul in der Nähe der Hagia Sophia:

Weitere Sehenswürdigkeiten, die Sie in Istanbul besuchen sollten:

Reiseangebote für die Türkei

Hagia Sophia (Ayasofya)


Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Istanbuls ist die Hagia Sophia (Kirche zur göttlichen Weisheit). Sie ist im Stadtteil Sultanahmet in der Nähe der Blauen Moschee und dem Topkapi-Museum. Die Hagia Sophia zählt zu den größten Kirchenbauten der Welt. Von Kaiser Konstantin den Großen im 4. Jh. in Auftrag gegeben im Jahre 537 von Kaiser Justinian eingeweiht, gilt sie als eine der schönsten Sakralbauten der frühen Christenheit und ist eine der bedeutendsten Schöpfungen der byzantinischen Kunst. Besonders imposant ist die Kuppel über dem Hauptschiff mit 40 verglasten Fenstern mit einer Scheitelhöhe von 55 m. Nach der Eroberung Istanbuls durch Fatih Sultan Mehmet im Jahre 1453 wurde sie zur Moschee umgebaut und erhielt 4 Minaretten. Seit 1934 ist die Hagia Sophia ein Museum.